Ein bewusstes 10-Minuten-Training sollte täglich durchgeführt werden, um ein positives Körpergefühl zu erhalten und nach und nach die körperliche Fitness zu steigern.



Nachstehend gibt es Trainingsvorschläge von mir.

Du brauchst dazu smoveys und eine Uhr.

 

Minute 1-2:

Beginne beide Arme parallel zu schwingen. Die Füße stehen schulterbreit und stabil am Boden, die Schultern sind entspannt und tief, das Brustbein wird nach vorne geschoben, die Handgelenke sind beim Schwingen stabil.

Erhöhe in der zweiten Minute die Schwungkraft/Intensität.

 

Minute 3-4:

Schwinge die Arme gegengleich. Der Schwung geht weit nach vorne und hinten. Handgelenke stabil! Der Schwung kommt aus Schulter und Ellenbogen.

Ziehe in der 4. Minute die Knie abwechselnd in Hüfthöhe. Gehe flott am Stand und schwinge die Arme kräftig.

 

Minute 5:

Stelle dich wieder schulterbreit hin und schwinge die Arme vor dem Körper links und rechts, wie das Pendel einer Uhr. Achte auf einen aufrechten Oberkörper.

 

Minute 6:

Während die Arme weiterschwingen, hebst du abwechselnd ein gestrecktes Bein nach außen. Spanne deine Bauch- und Gesäßmuskulatur fest an.

 

Minute 7:

Schwinge wieder parallel neben dem Körper. Erhöhe das Tempo und beuge die Knie, wie bei einem Doppelstockeinsatz beim Langlaufen. Du solltest spüren, wie dein Herz kräftig schlägt und dir warm wird.

 

Minute 8:

Strecke beim Schwung nach hinten das gestreckte rechte Bein nach hinten. Die Zehen werden Richtung Schienbein gezogen. Das Standbein wird dabei nicht durchgestreckt. Mit jedem Schwung wird das Bein gewechselt.

 

Minute 9:

Gegengleich ausschwingen und am Stand gehen, dabei tief ein- und ausatmen.

 

Minute 10:

Lymphaktivierung: Die smoveys mit den schwarzen Griffen nach oben auf den Schultern einhängen, mit den Händen festhalten, die Oberarme drücken die smoveys an den Oberkörper. Der Oberkörper rotiert nun nach links und rechts und bringen die Kugeln die Schwung. Um ein Überdrehen in den Knien zu vermeiden, kann die Übung auch im Sitzen durchgeführt werden. Dabei ruhig und tief atmen.

 

Abschließend 1 oder 2 Gläser stilles Wasser trinken.


Entwickelt von  J. Habersatter